Familieninterne Unternehmensnachfolge

Wenn in der Unternehmerfamilie geeignete Nachfolger bereit stehen, um das Unternehmen fortzuführen, spricht man von einer internen Nachfolgeregelung. Der Unternehmensübergang erfolgt dann im Rahmen einer vorweggenommenen Erbfolge. Primäres Beratungsziel ist hier die Versorgung des abgebenden Unternehmers und die Vermeidung unkalkulierbarer finanzieller Risiken für den Nachfolger. Die Abstimmung dieser Teilziele erfolgen auf der steuerlichen Ebene, erfordern aber auch den kritischen Blick auf gegebenenfalls erforderliche Abfindungen weichender Erben bzw. die Behandlung von Pflichtteilsansprüchen enterbter Familienmitglieder.

Durch die Erbschaftsteuerreform hat der Berater ein kompliziertes Regelwerk zur Unternehmensbewertung für steuerliche Zwecke und zur Vermeidung von Steuerbelastungen zu beachten. Durch umfangreiche Veröffentlichungen zu diesem Themenkreis, sind wir für die Bewältigung dieser Aufgabenstellung bestens vorbereitet (siehe Wollny Christoph, Unternehmensbewertung für die Erbschaftsteuer, NWB, 2012).

Unsere Leistungen

  • Steuerliche Optimierung des Unternehmensübergangs
  • Erstellung von Finanzplänen zur Berücksichtigung von Pflichtteilszahlungen, Abfindungen,etc.
  • Unternehmensbewertung für Zwecke der Erbschaftsteuer

Ihre Vorteile

  • Vermeidung steuerlicher Belastungen
  • Transparenz zu den finanzielle Konsequenzen des Unternehmensübergangs für alle Beteiligten
  • Erfahrung und professioneller Umgang mit steuerlichen Bewertungsfragen