WOLLNY WP GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Bismarckstraße 101
10625 Berlin
Telefon: +49 (030) 20 39 57 – 0
Telefax: +49 (030) 20 39 57 – 77
E-Mail: info@wollnywp.de
Internet: www.wollnywp.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. WP StB Christoph Wollny
Registergericht: Amtsgericht: Berlin-Charlottenburg
Registernummer: HRB 54760

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 170/294/896
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10Absatz 3 MDStV: Christoph Wollny
Wirtschaftsprüferkammer, Berlin
Gesetz über die Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer in der Fassung der Bekanntmachung vom 05.11.1975 zuletzt geändert durch Gesetz vom 30.10.2017 (BGBl. I S. 3618)..
Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer vom 11.06.1996 zuletzt geändert am 21.06.2016.
Steuerberaterkammer, Berlin

Webdesign und Programmierung

appmeisterei GmbH Agentur für App Entwicklung, Regensburg
http://www.appmeisterei.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung für die Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer

Name und Anschrift des Versicherers: HDI Versicherung AG, HDI-Platz 1, 30659 Hannover

Räumlicher Geltungsbereich:

1.         Deutschland

2.         Europäisches Ausland, Türkei, die Russ. Föderation und die sonstigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion sowie außereuropäische Hoheitsgebiete europäischer Staaten, die der EU oder dem EWR angehören. Versichert sind Haftpflichtansprüche,

(1)     die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden sowie

(2)     aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.

3.         Für die zuvor nicht genannten Länder

(1)     aus betriebswirtschaftlicher Prüfungstätigkeit, wenn dem Auftrag zwischen dem Versicherungsnehmer und seinem Auftraggeber nur deutsches Recht zugrunde liegt,

(2)     aus der ge­schäftsmäßigen Hilfe in Steuersachen, die das Abgabenrecht dieser Länder betrifft, wenn dem Auftrag zwischen dem Versicherungsnehmer und seinem Auftraggebernur deutsches Recht zugrunde liegt.

In beiden Fällen beschränkt sich die Versicherungsleistung auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme

4.         Weltweit  für Haftpflichtansprüche

aus Tätigkeiten, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden und zwar maximal in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme.

 

Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung für die Tätigkeit als Steuerberater

Name und Anschrift des Versicherers: HDI Versicherung AG, HDI-Platz 1, 30659 Hannover

Räumlicher Geltungsbereich:

1.         Deutschland

2.         Europäisches Ausland, Türkei, Russ. Föderation und die sonstigen Staaten der der ehemaligen Sowjetunion sowie außereuropäische Hoheitsgebiete europäischer Staaten, die der EU oder dem EWR angehören. Versichert sind Haftpflichtansprüche,

(1)     die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden sowie

(2)     aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.

3.         Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haft­pflichtansprüche aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts, soweit sie bei der das Abga­benrecht dieser Staaten betreffenden geschäftsmäßigen Hilfeleis­tung in Steuersachen entstanden sind und dem Auftrag nur deutsches Recht zugrunde liegt. Die Leistungspflicht des Versicherers ist in diesen Fällen auf das Vierfache der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme beschränkt. Ist die vereinbarte Vertragsdeckungssumme geringer als der vierfache Betrag der Mindestversicherungssumme, ist die Leistungspflicht des Versicherers in den genannten Fällen auf die Vertragsdeckungssumme beschränkt.

4.         Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, welche aus Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden, soweit diese nicht durch besondere Vereinbarung eingeschlossen sind.